Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
FC Schalke 04 gegen Mönchengladbach im Livestream am 02.10.2016
Sonntag, 2. Oktober 2016

Wenn es einem Spieler an Selbstvertrauen mangelt, bieten sich dem Trainer in der Regel zwei Möglichkeiten: Er kann seinen mental wackeligen Schützling ein wenig aus dem Fokus nehmen und ihn zu diesem Zweck auf die Bank oder sogar auf die Tribüne verfrachten. Oder er versucht, das Selbstvertrauen zu stärken, indem er ihm ausdrücklich Vertrauen schenkt. Wie Markus Weinzierl im Fall Breel Embolo. Unter der Woche bei der 1:3-Heimniederlage gegen den 1. FC Köln ofenbarte sich in einem kurzen Moment Embolos mentaler Zustand. Statt aufs Tor zu schießen, legte er bar jeden Glaubens an die eigene Stärke noch einmal quer zu Klaas Jan Huntelaar, der so perplex war, dass er die Chance vergab. Embolo, Schalkes Rekordstransfer aus Basel, ist längst nicht in der von allen erhoften Verfassung, dennoch durfte er gegen Hofenheim spielen – und bereitete das frühe 1:0 mit einer präzisen Flanke auf Eric Maxim ChoupoMoting vor.

Und das als zweite Spitze. Bisher ließ ihn Weinzierl zumeist auf dem rechten Flügel ran, diesmal bot er den 21,5 Millionen Euro teuren Neuzugang als Huntelaars Partner im Sturmzentrum auf. Das ist auch die Position, die langfristig für Embolo vorgesehen ist. Am Sonntag übernahm Leon Goretzka den rechten Part, Yevhen Konoplyanka, der ebenfalls eine Option hätte sein können, stand derweil aufgrund der begrenzten Anzahl an Kaderplätzen nicht einmal im Aufgebot. Bei Embolos Streben nach Selbstvertrauen war seine Torvorlage zunächst Gold wert, und es hätte ein richtig guter Tag werden können für ihn. Mit nachhaltig gestärktem Selbstvertrauen ging er aber dann doch nicht vom Feld. Weil Schalke wieder verlor. Das zieht in der Gesamtheit auch Vorbereiter wie Embolo runter. Es ist eine Situation, in der nun Markus Weinzierl extrem gefragt ist. Und vielleicht auch überfragt. Der Trainer kann schließlich schlecht die komplette Startelf austauschen, sondern muss auch am nächsten Sonntag gegen Borussia Mönchengladbach wieder auf Spieler mit mangelndem Selbstvertrauen setzen. Zwangsläuig.

Die bisher Letzten, die Zählbares aus dem Borussia-Park mitnahmen, trugen Schwarz-Gelb. Am 23. Januar passierte dies; die heimische Borussia unterlag dem BVB mit 1:3. Seitdem wurde die Arena im Mönchengladbacher Westen zur Festung: Zehn Spiele, zehn Siege, nichts zu erben für die auswärtigen Kontrahenten. Allerdings: Es waren in der jüngeren Vergangenheit auch deutlich glanzvollere Siege dabei als dieses mühsam erstrittene 2:0 gegen den FC Ingolstadt, der sehr erfolgreich Borussias Kombinationen unterband. Zauberei hatten die Gladbacher Fans zuvor oft genug bestaunen dürfen, wenn Rafael, horgan Hazard, Lars Stindl und Co. den Ball in hohem Tempo durch die Reihen laufen ließen. Diesmal mühten sich die Borussen zum Heim-Dreier, sehr geduldig zwar und ohne selbst in Bedrängnis zu geraten. Magere vier Großchancen aber sind Beleg dafür, wie schwer sich die Gladbacher gegen den sperrigen Gegner aus dem Süden taten. So hob Andre Schubert denn auch weniger die spielerische Leichtigkeit der Seinen hervor – denn die fehlte diesmal – als viel mehr die „kluge Spielweise“ sowie die „guten Entscheidungen“ im Bemühen, den FCI in die Knie zu zwingen. Dabei musste die Fohlenelf ihre Herangehensweise diesmal entscheidend ändern, verlegte sich auch mal auf lange Bälle, „und die haben wir nicht blind, sondern sehr gezielt eingebracht“, lobte der Borussen-Coach. Bis der zehnte Heimsieg in Serie eingefahren war, mussten die Borussen indes harten Widerstand brechen.

Und konnten sich dabei auch auf die Geistesblitze eines Kreativen verlassen, der in dieser Saison eher selten gefragt war. Mo Dahoud fädelte den ersten Trefer mit ein und spielte zum entscheidenden 2:0 einen wohltemperierten Pass auf Oscar Wendt, der die komplette Hintermannschaft aushebelte. Erstmals gehörte der Senkrechtstarter des Vorjahres in der Liga zum Startpersonal; zuvor hatte Schubert in der Doppel- sechs eher auf Dauerläufer Kramer sowie Andreas Christensen oder den aktuell aber verletzten Tobias Strobl gesetzt. Gegen sehr kompakte Gegner jedoch kann der umtriebige Dahoud, wie geschehen, zum Brustlöser werden mit seinen Ideen, seiner Übersicht und seinen verblüfenden Pässen. Das Jahr nach einem fast kometenhaften Start werde sehr kompliziert, hatte Mittelfeldkollege Christoph Kramer dem jungen Mitstreiter vor Saisonbeginn prophezeit. Damit lag der bekennende „Dahoud-Fan“ völlig richtig. Der 20-Jährige muss sich mit seinen Teilzeiteinsätzen arrangieren; keine ganz einfache Erfahrung, aber doch nachvollziehbar und logisch. Es hänge stark vom Gegner ab, ob Dahoud spiele, hat Schubert ein ums andere Mal betont. „Er hat herausragende Qualitäten im Aufbau, kann sehr gut andribbeln und hat eine gute Antizipation, was die Pässe des Gegners betrift. Außerdem ist er auch noch torgefährlich“, fasste der Trainer mal die Qualitäten des Borussen-Juwels zusammen. Diesmal jedenfalls war Dahoud der entscheidende Mann in einer Mannschaft, die sich lange mühte. Und sagte zu seinem starken Auftritt: nichts. Daumen hoch, lächeln, ab in die Kabine. Dahoud lässt lieber Taten sprechen.

Anstoß für die Partie zwischen FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach ist am 02.10.2016, um 17:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestream Liveticker Liveradio Highlights Live Stream Schalke Gladbach wird immer kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free Online FC Schalke 04 - Mönchengladbach online free October, 2016 - Information of the match between FC Schalke 04 - Mönchengladbach will be play at October 02. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch FC Schalke 04 - Mönchengladbach online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P,Sopcast,bwin,bet365 and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch FC Schalke 04 - Mönchengladbach online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.