Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
TSG Hoffenheim gegen Hertha BSC im Livestream am 30.10.2016
Sonntag, 30. Oktober 2016

Manchmal sind es nur Schlüsselmomente, die sich später mit ungemeiner Eigendynamik zu einem sogenannten Lauf auswachsen. Positiv wie negativ. Die Hoffenheimer kennen das Phänomen nun in beide Richtungen. Vor einem Jahr brachte ein verschossener Elfmeter gegen die Bayern eine Lawine ins Rollen, die die TSG fast in die 2. Liga mitgerissen hätte. Kleinste Fehler oder Misserfolge potenzierten sich in einer labilen Mannschaft zur totalen Verunsicherung. Auch neulich gegen Darmstadt (1:1) erlebten die Kraichgauer wieder so einen Schlüsselmoment, als sie sich in der Nachspielzeit noch den völlig überflüssigen Ausgleich einfingen, das das vierte Unentschieden in Folge besiegelte. „Danach kann man auch leicht mal wegbrechen", weiß Manager Alexander Rosen aus Erfahrung. „Da w'ollte man eine kleine Minikrise hochköcheln lassen“, erinnere sich auch Trainer Julian Nagelsmann, „das hat nicht ganz geklappt* Das aktuelle Teamgebilde ist eben stabil statt labil. Fs wird getragen von neuen Charakteren, selbstbewussten Typen wie Sandro Wagner, Kerem Demirbay oder Kevin Vogt. Deshalb schüttelte sich die neue TSG kurz und ließ den vier Unentschieden nun vier Siege nacheinander folgen. Das schaffte Hoffenheim zuletzt vor sieben Jahren. Noch ein Jahr länger zurück liegt der interne Rekord von fünf Dreiern in Folge.

Nun summieren sich die Erfolgs- erlebnisse zu einem Selbstverständ nis im Spiel, das wenig zulässt, aber viel ermöglicht und durch zahlreiche Offensivaktionen beinahe folgerichtig auch das Schlachtenglück erzwingt. Wie zuletzt beim späten Elfmeter gegen Freiburg oder nun beim frühzeitigen Platzverweis gegen den Ex-Hoffenheimer Kevin Volland. Die aktuelle Topplatzierung „ist eine schöne Momentaufnahme" findet Wagner, der in seinem siebten Saisonspiel bereits zum vierten Mal traf. Erst wenn die Spiele am Mittwoch im Pokal in Köln, gegen Hertha BSC und die Bayern überstanden seien, „können wir sagen, ob wir wirklich eine stabile Mannschaft sind. Dann können wir ein kleines Fazit ziehen“. Immer schön bescheiden und auf dem Teppich bleiben, rät auch Demirbay, der Vollands Platzverweis erzwang und cool das 1:0 erzielte: „Wir wachsen als Mannschaft und wissen, dass wir stark sind. Aber wichtig ist, nicht abzusehen." Erfolgreich zu sein ist die eine Sache, „jetzt geht es darum, erfolgreich zu bleiben” spornt Nagelsmann seine Mannen weiter an, -die letzten Wochen haben uns geholfen, viel Selbstvertrauen aufzubauen. Aber das muss man immer wieder auf den Platz kriegen“. „Wir haben noch nichts erreicht. Unsere Aufgabe wird sein, diese latente Unzufriedenheit weiter an den Tag zu legen und gierig zu bleiben“, erklärt auch Rosen und verspricht: „Wir bleiben weiter ein Stück weit unzufrieden* Die Klasse der kommenden Gegner findet Rosen dabei sogar eher hilfreich. „Wir haben jetzt drei Topgegner, mehr geht aktuell kaum, wenn man die Tabelle liest, es gibt daher kein Grund, nachlässig zu werden.“

Es bleibt keine Zeit in englischen Wochen. Nicht zum Innehalten, nicht zum Genießen. Am Tag nach dem Sieg geht bei Hertha der Blick bereits voraus: Videoanalyse des Pokalgegners St. Pauli, erste Einstimmung auf Dienstagabend, dazu die Behandlung der Blessuren. Pferdekuss bei Julian Schieber. Pferdekuss bei Sebastian Langkamp. Pferdekuss hei lohn Anthony Brooks. „Es war offenbar ein hartes Spiel gegen Köln" sagt Pal Dardai verschmitzt - und lächelt. Hertha schont sich nicht. Nie. Sich nicht und den Gegner nicht. „Wir mussten gegen Köln viel investieren, aber das machen wir gern", sagt Torjäger Vedad Ibisevic. „Dass wir immer an uns glauben, selbst in Spielen, in denen es nicht so gut läuft das ist ein Qualitätsmerkmal unserer Mannschaft", findet Sebastian Langkamp. „Wir haben nicht unser bestes Spiel gemacht und dennoch gewonnen.“ So sieht's auch Dardai, der „die erste halbe Stunde Hammer“ fand und die letzte Viertelstunde „Chaos, wie wir es noch nie hatten, seit ich hier bin - da musst du das dritte Tor machen oder in Ballbesitz cooler werden und das Tempo rausnehmen, nicht immer tiefer und tiefer stehen“. Also hat der Trainer „wieder einen Schwerpunkt" für die nächste Zeit, wunderbar: „Wenn man sich einzureden anfängt, dass alles passt, ist es das Ende.“ Und am Ende sind sie nicht, eher mittendrin - in der Saison und in ihrer Entwicklung. „Wir werden sehen, wo die Reise endet“, sagt Linksverteidiger Marvin Plattenhardt. „Wir wollen unbedingt so weitermachen.“

Sie lernen im laufenden Betrieb, und während sie lernen, gewinnen sie. Bester Saisonstart der Historie (zuvor 1970/71 fünf Siege, ein Remis und zwei Niederlagen nach acht Spielen), vierter Sieg im vierten Heimspiel (zuletzt 2000/01) - im Olympiastadion, aus dem der Klub auf Sicht ausziehen will, ist Hertha eine Macht. Die Heim-Werker aus der Hauptstadt basteln an einer Topsaison. „Es ist ein geiles Stadion, es kommen immer melir Fans“, sagt Ibisevic. „Das hilft uns gerade in toughen, engen Spielen wie gegen Köln. Wir haben nicht die Qualität, um jeden Gegner aus dem Stadion zu schießen.“ Aber sie haben die Qualität, um (fast) jeden Gegner zu zermürben. Sie bündeln Fitness, Effizienz und taktische Dis ziplin. „Wir hatten am Ende gegen Köln sicher etwas Glück, aber unser Trainer sagt immer, dass man sich Glück verdienen muss“, sagt Siegtorschütze Niklas Stark. „Wir haben die ganze Woche gut gearbeitet und das im Spiel fortgesetzt. Wir sind mutig gehliehen, auch wenn es viel Arbeit für uns Sechser, für die Innenverteidiger, für alle gab.“ Aber Arbeit ist nichts, was diese Elf scheut. „Gierig und lleißig“ erlebt Dardai sein Team, Tag für Tag, Spiel für Spiel. „Wenn mal ein Rückschlag kommt, schütteln sich die Jungs und machen weiter.“ Genießen können sie später immer noch.

Anstoß für die Partie zwischen TSG Hoffenheim und Hertha BSC ist am 30.10.2016, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestream Liveticker Liveradio Highlights Live Stream 1899 BSC wird immer kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free Online TSG Hoffenheim - Hertha BSC online free October, 2016 - Information of the match between TSG Hoffenheim - Hertha BSC will be play at October 30. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch TSG Hoffenheim - Hertha BSC online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P,Sopcast,bwin,bet365 and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch TSG Hoffenheim - Hertha BSC online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.